ferien-urlaub-harz.de auf English  ferien-urlaub-harz.de auf Français  ferien-urlaub-harz.de auf Espanol  ferien-urlaub-harz.de auf Italiano  ferien-urlaub-harz.de auf Niederländisch 
                                                                                                         zurück zur Übersicht

Sehenswürdigkeiten im Harz


Drei der schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten im Harz

Die großen fünf Sehenswürdigkeiten im Harz muss man wohl nicht speziell beschreiben: Brocken, Hexentanzplatz, Harzer Schmalspurbahnen, Rübeländer Tropfsteinhöhlen sowie das Besucherbergwerk und Museum Rammelsberg gehören zum Pflichtprogramm eines jeden Harz-Urlaubers.

Doch drei grundverschiedene Sehenswürdigkeiten verdienen es ebenfalls besucht zu werden: die Schnarcherklippen, die Odertalsperre und die Westernstadt "Pullman City II".

Die Schnarcherklippen
Sie sind eines der beeindruckendsten Naturdenkmäler im Harz. Man findet sie südlich von Schierke, hoch über dem Elendstal. Rund 25 Meter hoch sind sie an ihrer höchsten Stelle und etwa 20 Meter voneinander entfernt, die riesigen Felsentürme aus Brocken-Granitstock. Einer davon ist nur von Bergsteigern zu bezwingen, auf den anderen kann man auf einer steilen Eisenleitern klettern – man sollte unbedingt schwindelfrei sein! Ist man oben, hat man eine phantastische Aussicht auf den Urlauberort Schierke und das gewaltige Brockenmassiv.
Zwei herrliche Wanderwege führen von Schierke und von Elend aus durch das malerische Naturschutzgebiet Elendstal.
Der Name Schnarcherklippen kommt von den schnarchartigen Geräuschen, wenn der Wind aus Südosten kommt. Man sollte unbedingt einen Kompass mitnehmen, nicht um die richtige Richtung zu finden, sondern hier oben zeigt der Kompass überall hin, nur nicht nach Norden. Dieses Phänomen kommt vom Eisenerz der Felsen und durch Blitzeinschläge, die die Felsen magnetisiert haben.

Di
e Odertalsperre
Sie liegt direkt an der B-27 zwischen Bad Lauterberg und Braunlage. 1934 wurde der Staudamm mit seinen 53 Metern Höhe und 316 Metern Länge erbaut. Etwa 30 Millionen Kubikmeter Wasser, eine Fläche von 136 Hektar und eine Länge von ca. fünf Kilometern haben den Stausee zu einem der meist besuchtesten Orte im Harz gemacht. Die idyllische Lage des Sees, von Bergen umgeben, tut ein Übriges dafür. Alle Wassersportarten können hier betrieben werden, und auch Angler haben den See schon lange für sich entdeckt. Baden, Segeln, Surfen und vieles mehr machen die Odertalsperre zu einem Paradies für Wasserratten.

Die Westernstadt "Pullman City II"
Hasselfelde ist der wilde Westen im Harz, denn direkt an der B-81 in Fahrtrichtung Wendefurth/Blankenburg liegt die Westernstadt "Pullman City II". Hier wird jedoch niemand aufgehängt oder erschossen, es ist eine absolut gewaltfreie Stadt in der Hand von Kindern. Ein toller Abenteuerspielplatz, ein großes Tiergehege und ein richtiger Zirkus machen einen Besuch in der Westernstadt noch abwechslungsreicher. Echte Westernmusik kann man im "Saloon" und in der "Music Hall" erleben, und auf der Main Street werden ständig üble Gesellen von mutigen Sheriffs verhaftet. Reichtum kann man nicht erwarten, aber spannend ist das Goldwaschen allemal. Doch das Besondere ist, dass man sich in der Westernstadt nur auf Pferden oder Ponys bewegt, die Damen können eine Kutsche benutzen, und dass man hier in Blockhütten oder Tipis auch übernachten kann.



S.(0-50)                                                                                            zurück zur Übersicht




  WERBUNG